Arthritis / Arthrose in der Schwere Krankheiten Versicherung | Tarife 2020

Arthritis Krankheitsbild innerhalb der Dread Disease Versicherung / Schwere Krankheiten Vorsorge

Kurze Beschreibung und Erläuterung des Krankheitsbildes „Arthritis“ im Rahmen der Schwere Krankheiten Versicherung bzw. Dread Disease Versicherung:

 

Schwere Krankheit Dread Disease
Arthritis / Arthrose | Schwere Krankheiten Versicherung

Die Rheumatoide Arthritis ist weltweit die häufigste entzündliche Gelenkerkrankung. Arthritis ist eine, nur im Deutschen gebräuchliche, Definition für entzündliche Gelenkerkrankungen. In der englischen Literatur wird dieser Begriff grundlegend anders verwendet.

In Deutschland leiden etwa 800.000 Patienten daran. Frauen sind zwei- bis dreimal häufiger betroffen als Männer. Die Rheumatoide Arthritis kann in jedem Lebensalter auftreten. Meistens zeigen sich die ersten Symptome im Alter zwischen 30 und 50 Jahren.

Typisch ist der gleichzeitige schmerzhafte Befall mehrerer Gelenke, häufig im Bereich der Hände. An beiden Händen sind die gleichen Gelenke betroffen. Typischerweise verläuft die Rheumatoide Arthritis schubweise. Phasen mit geringerer Entzündung und Schmerzen an den Gelenken wechseln sich mit Phasen eines hochaktiven entzündlichen und schmerzhaften Krankheitsgeschehens ab.

Wird die Rheumatoide Arthritis nicht frühzeitig mit Medikamenten behandelt, werden Knorpel, Knochen und Bindegewebe im Bereich der Gelenke zerstört.

 

Hinweis: Ob dieses Krankheitsbild „Arthritis“ im Rahmen der jeweiligen Dread Disease Versicherung versichert ist, entnehmen Sie bitte den entsprechenden Versicherungsbedingungen (AVB) des DD-Tarifs bzw. dem angefügten Leistungskatalog.

Wenn Sie ein Angebot oder einen Leistungsvergleich für eine Schwere Krankheiten Versicherung / Dread Disease Versicherung möchten, senden Sie uns einfach eine entsprechende Anfrage.

 

 

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 83

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.